SPOILERS!

Dank der fortgeschrittenen Technologie des Computersystems in unserem neuen Hauptquartier (DANKE an Mark!) ist es PANTHERION gelungen, sich in den Schnittrechner der Filmcrew einzuhacken und ein paar gerenderte Rohschnitt-Daten zu entwenden. Das untenstehende Video zB. zeigt Regisseur und Darsteller Jörg Vogeltanz in der Rolle meiner Person, eine neugierige Zeugin (gespielt von Lea Haslehner, die erst kürzlich im österreichischen TV-Sender ATV als Vampirjägerin in Rumänien zu bewundern war) entführend… nun ja. In Wahrheit bin ich sanfter zu jungen Damen, die mir nachstellen… Verbuchen wir es unter “Künstlerische Freiheit”. Ich betrachte die Veröffentlichung des Videos eben als Satisfaktion. Aber man beachte unbedingt den eindrucksvollen Schloßberglift und die äußerst realistisch dargestellte Geheimfunktion der Aufzugsmechanik, die, ausgelöst vom weißen Button, den alle PANTHERION-Mitglieder tragen, den Zugang zu einem weiteren, tiefer im Berg liegenden, getarnten Stockwerk freischaltet, in dem sich unsere Basis befindet.

TECH REVIEW #0001

Für Neueinsteiger ins weite Feld der paranormalen Investigation, die sich darüber informieren wollen, ob sich in ihrer Umgebung das geomagnetische Feld verändert (was auf transdimensionale Phänomene hinweisen kann), sei neben den üblichen, meist nicht besonders preiswerten EMF-Detektoren die Android-Appz Entity Sensor (gratis) und Entity Sensor Pro ($ 9,99) empfohlen. Natürlich darf man sich keine Wunder erhoffen, aber für den Preis ist die Pro-Version schon ganz nützlich und beinhaltet sogar ein integriertes System zur Aufnahme von EVP-Tonsignalen über das Smartphone-Micro.
Fazit: Nettes Spielzeug für Hobbyforscher und Wochenend-Geisterjäger. Ernsthafte Konfrontation mit detektierten Entitäten ist jedoch zu vermeiden. In diesem Fall steht PANTHERION gerne zur Verfügung, Kontakt über diesen Blog.

Entity Sensor Pro

OUT OF THE SHADOWS

Nun ist es also doch passiert: Ein Filmteam ist auf PANTHERION aufmerksam geworden und wird im Jänner 2012 den Pilotfilm zu einer geplanten Mystery-Serie (“PANTHERION”… was sonst?) präsentieren… Das Team um Bernhard Reicher und Lilo Wachter (Drehbuch) und Jörg Vogeltanz (Regie) -im übrigen sehr aufmerksame Charaktere:-)- hat sich einiger historischer Fälle unserer diskreten Gruppe angenommen und, davon mehr als nur inspiriert, einen erstaunlich seltsamen Film, nein, was sage ich?, ein ganzes Universum, gezaubert. Glücklicherweise liegt die Storyline so nahe an der Realität (welcher auch immer), dass kein Zuseher auf die Idee kommen wird, es handle sich um wirkliche Geschehnisse. Das liegt aber ohnehin so in der Natur unserer Arbeit.
Für mich ist es in gewisser Weise eine Erleichterung; ich kann mir nun einen bequemen Fiction Suit (Copyright: Grant Morrison) anziehen und so tun, als wäre ich ein literarischer Einfall von ein paar Fantasy/SF-Nerds aus Graz.

Nehmen Sie die zukünftigen Blogeinträge auf dieser Seite also als bare Münze, verdrehte Erfindung oder Marketing für ein Filmprojekt wahr, es ist mir einerlei. Wie sagt das junge Computergenie Mark Vectoric in einer Szene des Pilotfilms so treffend? “Auf eine Realität mehr oder weniger kommt es auch nicht mehr an”.

Realität ist Verhandlungssache. Identität ist überbewertet.